15. - 18. September 2022 / Kägsdorfer Strand

zuparken'22

noch nicht ausverkauft!

News

News

News

©saskiaspethmann_zuparken21_lowres_2021-09-17_DSC8427

Moin Freunde,

Moin Freunde,

Kaum zu glauben, dass wir vor nicht mal 3 Monaten noch zusammen vor der Bühne getanzt haben. Die Zeit rinnt wie Strandsand durch unsere Finger! Viele von euch sehen wir nächstes Jahr wieder, das freut uns richtig dolle und zaubert uns ein riesiges Grinsen ins Gesicht.

Der Vorverkauf liegt nun schon ein paar Tage zurück und es gibt noch immer ein paar Tickets. Das ist irgendwie auch ganz neu : zuparken ist noch nicht ausverkauft. Warum, Wieso, Weshalb – Wir haben euch mal unsere Gedanken zusammengefasst.

Ein Rückblick auf den letzten Sommer

Nach einem Sommer ohne Festivals, sind wir immer noch sehr froh, dass wir dieses Jahr gleich 2x die Chance hatten, unsere Festivals zu veranstalten. Insgesamt 15.000 Besucher*innen konnten beim Pangea alles nachholen, was die letzten 12 Monate liegen geblieben ist. Das war zum einen ein unvorstellbarer Kraftakt für uns, in 70 Tagen ein vollständiges Festival inkl. Test- & Sicherheitskonzept auf die Beine zu stellen, zum anderen aber auch eine Art der Befreiung von etwas, was man weder sehen noch dessen Bedeutung so richtig einordnen konnte. Auch zuparken konnte stattfinden, wenn auch mit einem neuen Datum.

Die Kultur- & Festivallandschaft wurde zutiefst erschüttert. Umso mehr hat uns diese Zeit gezeigt, wie wichtig Veranstaltungen für die Gesellschaft sind, wie wichtig es ist, für eine kurze Zeit sorgenfrei dem Alltag zu entkommen. Unser menschliches, soziales Wesen und unsere Seele zu nähren indem wir uns connecten, austauschen und gemeinsam Zeit verbringen. Aber auch, wie sich unser Handeln, gar unser Denken auf unsere Umwelt auswirkt und manchmal kleine Entscheidungen einen vielfach größeren Impact haben können.

Wir möchten unser zuparken noch einige Jahre mit euch feiern. Es ist für uns daher umso wichtiger, uns nochmal auf unsere Werte und Ziele zu besinnen und uns klar zu machen, in was für einer Lage wir uns befinden – global, lokal, emotional…Dabei möchten wir euch mitnehmen, offen und transparent unsere Entscheidungen und Pläne teilen und euch aktiver einbinden.

Warum zuparken im Spätsommer

Statt wochenlang mit NABU und Co Auflagen zu diskutieren und viel Kraft zu investieren sie zu erfüllen, möchten wir viel lieber unsere Energie investieren, diesen Ort zu schützen, Kosten für Gutachten lieber für den Erhalt der Natur aufbringen. Wir haben das große Glück, hier unser Festival ausrichten zu dürfen, wir möchten deshalb einfach unser Möglichstes tun, ihn zu erhalten, genauso wie er ist. Und für die Natur ist September ein besserer Termin als Juni.

Wir machen uns natürlich auch Gedanken über Themen wie Sicherheit, Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Wetter, Logistik, unser Team und vieles mehr, welche eine Entscheidung wie diese beeinflussen. Hinzu kommt, dass es schon fast ein bisschen verrückt ist, jetzt schon an die Festivals des kommenden Sommers zu denken. Unsicherheit geistert durch jeden Winkel des Alltags und das verstehen wir absolut. Wir stecken natürlich längst in den Vorbereitungen und wissen: Unser Wunsch nach zuparken im Juni wird niemals so groß sein, wie unsere Pflicht, diesen besonderen Ort und seine Magie zu bewahren. Deshalb haben wir uns entschieden:

Es ist an der Zeit, einen neuen Weg einzuschlagen

Wir wissen, dass wir vielleicht einige von euch auf diesem Weg nicht mitnehmen werden denn zuparken im Juni war für viele ein fest eingetragener Termin im Kalender. Wir sind sehr traurig, sicherlich einige Freunde nicht mehr an der Bar zu treffen. Gleichzeitig freuen wir uns aber auch, neue Gesichter kennenzulernen, die genauso wie wir alle für das Surfen und Reisen im Van brennen und zuparken neu für sich entdecken.

Tickets sind noch verfügbar bis 31.12.2021 – danach schließt der Vorverkauf bis zum Frühling.

zuparken ist nicht ausverkauft. Es gibt noch ein paar Karten, nicht viele aber ein paar, mitunter sogar Strandparkplätze. Jedoch werden wir den Shop spätestens am 31.12.2021 – zu Silvester – schließen. Wenn ihr also gern noch jemanden mitbringen möchtet, auf den ihr als Bulli-Nachbarn nicht verzichten könnt: Tell them – this is your call! Vielleicht sucht ihr ja auch noch ein Weihnachtsgeschenk – wie wärs mit vier gemeinsamen Tagen am Strand, Surfen, was echtes erleben und sich dann noch lange dran erinnern. Besser als jeder Krimskrams, der nach zwei Tagen in der Ecke liegt, oder?

Eure Crew!

Shopping Basket